Montag, 19. März 2012

Bandcamp

Drei neue Zelte gibt es im Bandcamp, eines sympathischer als das andere.

Erinnert sich noch jemand an die Benetzten Schrötzer? Die Flensburger Punkband, bei der ich Schlagzeug spielend und Bier trinkend meine Jugend verschwendet habe? Auf gefühlte 1000 Konzerte kamen erstaunlicherweise nur 3 Alben, weil wir eigentlich immer mehr Lust auf Verkleiden und Rocken hatten, als auf Proben. 10 Jahre nach dem letzten Gig gibt es nun alle Alben zum kostenlosen Download, und wenn man sich die verrauschten ersten Vierspurenaufnahmen heute so anhört, hat man das Gefühl man hätte ein altes Buch im Bibliothekskeller in der Hand: Ein bisschen müffelig und eklig, aber immerhin sowas wie musikalisches Kulturerbe.

Ganz frisch und rosig hingegen ist die frischgeschlüpfte EP von Alkali Lake. Das sind die Jungs mit denen ich momentan meine Freizeit verbring,e um mir am Schlagzeug Blasen an den Händen zu holen. Letzten Samstag ist offiziell die Live-Saison gestartet worden, und ich freue mich über einen alten Bekannten: das Lampenfieber! Wunderbar, wenn einem das Adrenalin ins Blut zischt und alle Stücke viel schneller macht, als man sie mal aufgenommen hatte. Anschauen kann man sich das auf diesem Videobeweis.

Und natürlich gibt es auch ein kleines Zelt von Radiopassiveboy im Bandcamp. Geschrieben wird weiterhin hier, aber dort werde ich nun regelmäßig die neue Musik abladen. Die letzte 5-Track-EP steht schon da, die nächste kommt schon bald dazu. Jeder zahlt, was er will - mindestens 0,00 EUR. Na, wenn das kein Schnäppchen ist!

Keine Kommentare:

Kommentar posten